Regional - nachhaltig - fair

Gemeinwohlkreislauf und Regionalentwicklung

Durch das Einbuchen der Euroumsätze und der Kartenummer bei BÜRGER-vermögen-VIEL  entstehen bei den Anbietern Bürgerpunkte.1

Der Anbieter hat nun drei Möglichkeiten:

1. Die Bürgerpunkte sammeln. Ab einem Kontostand von mehr als 300 Bürgerpunkten werden hierfür  "Parkgebühren" in Höhe von 0,3% im Monat fällig.2

2 Die Bürgerpunkte gegen einen Gemeinwohlbeitrag in Höhe von 3,5% auflösen. 

3.  Mit anderen Anbietern aus dem Netzwerk in Geschäftsbezihung treten und die angesammelten Bürgerpunkte weitergeben.

Anbieter, welche ihre Bürgerpunkte weitergeben, vermeiden sowohl "Parkgebühren", wie auch Gebühren für das Auflösen der Bürgerpunkte.

Durch diese Regelung ist für Anbieter attraktiv, miteinander in Geschäftsbeziehung zu treten.

Der Euro zirkuliert dadurch länger in der Region und in realen Wirtschaftszusammenhängen.

Dies ist die Basis einer nachhaltigen Regionalentwicklung! 

Geld, das in realen und regionalen Wirtschaftskreisläufen zirkuliert, stärkt wiederum

  • das regionale Steueraufkommen,
  • fördert regionale Produkte, Händler, Handwerk und Dienstleister,
  • ermöglicht lebendige Stadtteile und Innenstädte,
  • reduziert Transportwege,
  • schont die Umwelt
  • und ermöglicht Bürgern die Umsetzung wichtiger sozialer und kultureller Anliegen.

Die Bürgerkarte bewirkt somit nicht nur die Stärkung des Gemeinwohls und des Bürgerengagements. Sie bewirkt auch den Erhalt der regionalen, inhabergeführten, klein- und mittelständischen Infrastruktur vor Ort.

 


1, Bürgerpunkte sind weder Geld, noch alternatives Zahlungsmittel.

2, Die Berechnung der Parkgebühren erfolgt monatlich, auf Basis des durchschnittlichen Guthabens.

» Kontakt

» Datenschutz

» Impressum

» Downloads

» AGBs

» AnbieterTerminal

» BVV e.V.