regional - nachhaltig - fair

Erfahrungsberichte

Interviews und Meinungen

Das sagen unsre Teilnehmer:


.

"Die Schweisfurth-Stiftung fördert die Gemeinwohl-Ökonomie. Der Verein „BÜRGER vermögen VIEL“ bewirkt mit seinen Angeboten für die Region das Schließen von „Wirtschaftskreisläufen und die Ermunterung zum Engagement vor Ort für Gemeinsinn orientierte Projekte, die das lokale Leben ganzheitlich bereichern. Dies ist in jeder Hinsicht unterstützenswert.

Prof. Dr. phil. Dr. theol. Franz-Theo Gottwald,

Vorstand der Schweisfurth-Stiftung München.
.
.
.

Klaus Bisl, Bezirksdirektion DIE CONTINENTALE

„Das Unterstützen der Region und des ehrenamtlichen Engagements ist für mich von fundamentaler Bedeutung, so Klaus Bisl. Die Bürgerkarte ist dafür ein Ideales Instrument. Indem der Kunde entscheiden darf, welches Förderprojekt durch uns gefördert werden soll, zeigen wir, dass wir die Wünsche  unserer Kunden ernst nehmen und in den Mittelpunkt stellen. Ich bin davon überzeugt, dass damit  langfristig ein faires Miteinander von regionaler Wirtschaft und dem Gemeinwohl entsteht, was der ganzen Region zugutekommt. Mich mit der Bürgerkarte für die Region und für das Gemeinwohl zu engagieren ist für mich eine klare Sache.“

 Klaus Bisl

Bezirksdirektion DIE CONTINENTALE, 85617 Aßling


mediation-moderation

Unter dem Motto "Miteinander die Region gestalten" fördert, vernetzt und unterstützt der Verein "Bürger-Vermögen-Viel e.V." bundesweit Initiativen und Bürgerparlamente. Als Kunde von mediation-moderation können Sie ab sofort auch mitmachen. Und das geht ganz einfach: Sie suchen sich ein Förderprojekt aus, dass Sie unterstützenswert finden und lassen Ihren Euro-Rechnungsbetrag dafür in Bürgertalern buchen. Zusätzlliche Kosten entstehen Ihnen dabei nicht. Wie das gehen soll ist Ihnen schleierhaft? Dann holen Sie sich mehr Infos unter: www.buerger-vermoegen-viel.de.

REWE MARKT Arthur Sattler, Ebersberg

"Mich hat das Konzept von Anfang an überzeugt, denn die Anliegen meiner Kunden sind mir wichtig. Durch die Bürgerkarte zeigen uns unsere Kunden, welche Vereine ihnen am Herzen liegen und welche Vereine durch uns gefördert werden sollen. In der Praxis geht das denkbar einfach.

Wir notieren die Fördernummer auf einem zweiten Kassenbon und tippen den Rechnungsbetrag und die Fördernummer einmal in der Woche VIA Internet bei BÜRGER-verögen-VIEL ein. Die Software ordnet dann jedem Verein automatisch sein Guthaben zu.

Jeder Kunde kann bei uns somit seinen Lieblingsverein fördern lassen, ohne dass ihm dabei Mehrkosten entstehen, denn die Förderung übernehmen wir. Zum einen, als Denkeschön für den Einkauf, zum anderen weil mir die Region und das Gemeinwohl zu fördern wichtig ist. 

Nicht auszudenken, was unsere Region ohne die Vereine und den sich darin engagierenden Bürgerinnen und bürger wäre. Als sozial verantwortliches Unternehmen liegt uns die Förderung der Vereine deshalb sehr am Herzen.

Dies mit Hilfe der Bürgerkarte zu tun, hat sich in der Praxis bestens bewährt." 

Arthur Sattler, REWE MARKT Ebersberg


"Die AmmerLechTaler - Bürgerkarte ermöglicht Bürgerparlamente. Sie funktioniert einfach traumhaft. Ich bin begeistert."

Peter Michael Scholz

Vorstand AmmerLechTaler e.V.

.


"BÜRGER-vermögen-VIEL ist ein großartiges Konzept zur Stärkung der regionalen Wirtschaft und des Gemeinwohls. Sich hierfür zu engagieren macht Sinn."

Wolfram Blank e.K.

Generalvertretung Allianz
82467 Garmisch-Partenkirchen

.


Nachfolgende Interviews sind Beispiele aus der Region AmmerLechTal

 

Interview mit Frau Haslauer, Inhaberin und Geschäftsführung des Biosupermarktes LA VIDA in Utting am Ammersee


 

Interview zur Einführung der Bürgerkarte mit R. Funk, Leiterin der Kindergruppe Beuern


 

» Kontakt

» Datenschutz

» Impressum

» Downloads

» AGBs

» AnbieterTerminal

» BVV e.V.