www.DieBuergerkarte.de

Die Bürgerkarte - So funktioniert`s

.

.

.

.


.

  • Die Bürgerkarte ist kostenfrei 

  • Es fallen keine Mehrkosten an
  • Sie erhalten die Bürgerkarte bei den teilnehmenden Unternehmen und von den teilnehmenden Förderprojekten1
  • Wird die Bürgerkarte beim Bezahlen vorgezeigt2, erhält das darauf hinterlegte Projekt von den Frimen und Unternehmen  jeweils 1,8% vom Rechnungsbetrag
  • Weitere 0,2 % fließen in das regionale Bürgervermögen, über das einmal im Jahr im  Bürgerparlament entschieden wird
  • Alle Vereine, aber auch frei organisierte Bürgerprojekte können sich fördern lassen 

.

.


.

           Informationen für Vereine und Bürgerprojekte

                                   - HIER - 

.


.

          Informationen für Händler, Firmen und Dienstleister

                                   - HIER -

.


.

Das bewirkt die Bürgerkarte

.

Geld, das in Wirtschaftskreisläufen zugunsten des Gemeinwohls zirkuliert, stärkt wiederum 

  • das regionale Steueraufkommen,
  • fördert regionale Produkte, Händler, Handwerk und Dienstleister,
  • ermöglicht lebendige Stadtteile und Innenstädte, 
  • reduziert Transportwege,
  • schont die Umwelt
  • und ermöglicht die Umsetzung wichtiger sozialer und kultureller Anliegen

.

Die Bürgerkarte bewirkt somit nicht nur die Stärkung des Gemeinwohls und des Bürgerengagements.

Sie stärkt die regionale Wirtschaft und den Erhalt der regionalen Nahversorgung.

.

  • Das Besondere: 
  • Welches Förderprojekt von den Händlern und Firmen gefördert werden soll, bestimmt der Bürger

 


 

1, Die Bürgerkarte wird in der Regel von den teilnehmenden Bürger- und  Förderprojekten verteilt. Alternativ kann die Bürgerkarte selbst ausgedruckt werden oder als stabile Plastikkarte hier kostenfrei bestellt werden.    

2, Bei Beträgen ab 10,- €

 

 

 

 

» Kontakt

» Datenschutz

» Impressum

» Downloads

» AGBs

» AnbieterTerminal

» BVV e.V.