Gemeinsam die Region gestalten!

für Städte und Kommunen

 

Die Bürgerkarte ist ein nicht kommerzielles Konzept

 

  • zur Förderung des Gemeinwohls,

  • regionaler Wirtschaftskreisläufe

  • und der demokratischen Mitbestimmung

 

Entsprechend hoch ist die Akzeptanz bei den Bürger:innen sich daran zu beteiligen. Das Konzept der Bürgerkarte beruht auf dem fairen Miteinander der Bürger:innen mit der regionalen Wirtschaft und dem Gemeinwohl. Uns geht es nicht darum, ein regionales Amazon oder Bonussystem in klein zu etablieren, sondern um ein gänzlich anderes Miteinander. Durch die Bürgerkarte werden Bürger:innen und Wirtschaft zu Partnern. Nur wo dies gelingt, entsteht langfristig Resilienz und Nachhaltigkeit. 

Zu unserem Selbstverständnis gehört es, die Bürger:innen in ihrer Privatsphäre zu 100 Prozent zu schützen. Die Bürgerkarte sammelt keine persönlichen Daten, funktioniert anonym und schützt ganz bewusst die Privatsphäre der Bürger:innen. Die Bürgerkarte kann deshalb von allen Funktionsträgern guten Gewissens empfohlen werden.

 

Regionale Wirtschaftskreisläufe: Alle Unternehmen einer Region werden bei der Bürgerkarte mit einbezogen.

Die Bürgerkarte ist mehr als eine Bonuskarte für den Einzelhandel, denn unser Ziel sind regionale Wirtschaftskreisläufe. Die Bürgerkarte setzt deshalb bewusst starke Anreize gerade auch für die im B2B-Bereich angesiedelten Unternehmen. Somit wird bei der Bürgerkarte nicht nur der Einzelhandel, sondern ebenso auch der regionale Erzeuger, Stromanbieter, Handwerker und die im B2B-Bereich tätigen Unternehmen mit einbezogen.

Nicht von ungefähr ist die Bürgerkarte im Nachhaltigskeits-Portal Werkzeugkasten des Wandels mittlerweile in zwei Rubriken als Beispiel angeführt, wenn es darum geht nachaltig regionale Wirtschaftskreisläufe auszubilden, regionales Bürgerengagement zu fördern und regionale Steueraufkommen zu generieren.

 

» Kontakt

» Datenschutz

» Impressum

» Downloads

» AGBs

» AnbieterTerminal

» BVV e.V.

» BVV Login

» BVV Händler App